FANDOM


Der Marionettenstatus dient der Unterdrückung eines Imperiums und damit der Beendigung des Krieges. Er wird durch die Besetzung mittels Bodentruppen der feindlichen Planeten ausgelöst. Der Raumkampf hat darauf keinen Einfluss.

Regeln des Marionettenstatus Bearbeiten

  • Ein Krieg muss mindestens 7 Tage laufen
  • Besetzt ein Imperium mehr als 50 % der Planeten eines anderen Imperiums und hält diese für mindestens 24 Stunden, so kann der Marionettenstatus ausgelöst werden
  • Der Marionettenstatus kann nach 7 Tagen von Sieger bzw. Verlierer Imperium beendet werden
  • Ein Sieger Imperium kann mehrere Marionetten haben, aber eine Marionette gehört immer nur zu einem Imperium
  • Zwischen Marionette und Sieger entsteht ein Bündnis und der damit verbundene Angriffsschutz

Reparationszahlungen Bearbeiten

Die Marionette muss 10 % der Ressourcen an das Sieger Imperium abgeben. Davon sind alle Spieler betroffen, die zum Beginn des Marionettenstatus im Imperiums waren.

Verteilung der 10 % auf das Sieger Imperium sieht wie folgt aus:

10% / Anzahl Spieler im Master Imperium / Planeten des Spielers

Beispiel: 10 Marionetten produzieren 100 Titan pro Minute. Das Sieger Imperium hat 5 Mitglieder, jedes Mitglied bekommt also 20 Titan. Hat ein Spieler nun zB. zwei Planeten, so bekommt er 10 Titan pro Planet usw.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki